Archiv für September, 2012

Als Ergänzung zu meinem letzten Artikel:

Arista launches the first hardware VXLAN termination device « ipSpace.net by @ioshints.

Und hier ein weiterer Artikel mit Bild des Gerätes:

http://www.theregister.co.uk/2012/09/19/arista_networks_7150s_switches/

Advertisements

Wenn man ganze Services als Einheit oder Container zwischen Privat und Public Cloud oder auch nur in verschiedenen eigenen Rechenzentren verschieben will, kann das bei der Nutzung von VLANs sehr schnell zu einem Konfigurationsmarathon werden. Außerdem kann es sein das es überhaupt nicht möglich ist ein VLAN Konzept umzusetzen (z.B. wenn Multi-Tier Services über verschiedene Rechenzentren oder Clouds verteilt werden.

VLANs haben bekanntlich ein Limit auf 4096 VLAN Segmente und haben fast immer nur innerhalb eines Rechenzentrums Gültigkeit. Ganz zu schweigen von Cloud Providern die überhaupt keine Möglichkeit haben solche VLAN Konstrukte ihrer Kunden zu übernehmen.

An dieser Stelle sollen VXLANs Abhilfe schaffen.

VXLANs übertragen Layer 2 Netzwerke auf Layer 3 Netzwerken! Es handelt sich um eine MAC in UDP Paket Kapselung die so Layer 2 Subnetzte oder VXLAN Segmente über physikalische IP Netze transportiert.

Die Hersteller Cisco, vmware, citrix, Arista, Broadcom und Red Hat haben dazu einen RFC Draft erstellt (http://tools.ietf.org/html/draft-mahalingam-dutt-dcops-vxlan-02).

VXLANs unterstützen durch dieses Verfahren bis zu 16 Millionen VXLAN Segemente.

VMs in einem VXLAN sehen nur die Layer 2 Verbindung welche mittels UDP Pakete, für die VM transparent geroutet wird. Somit können die VMs eines VXLANs in verschiedenen Clouds oder Rechenzentren residieren. Die VM ist somit hochdynamisch und es müssen keine Umkonfigurationen bei der Verschiebung in andere Netze erfolgen.

Nachteil ist, das eine VM in einem VXLAN keine direkte Kommunikation zu physikalischen Geräten (Router, Switche, Firewalls usw.) aufnehmen kann. Hier läuft dieser Traffik immer zwingend über eine virtuelle Layer 3 Appliance (z.B. vShield Edge siehe Bild). Diese „Routet“ den VXLAN Traffik in das „normale“ Netz, hat somit ein Netzwerk-Bein (NIC) im VXLAN und eins im physikalischen LAN oder VLAN.

Weiterführende Infos sicher bald!

VXLANs was ist das?

Veröffentlicht: 11. September 2012 in Uncategorized

Werde in den nächsten Tagen zu diesem Theme hoffentlich ein paar Infos liefern können.

 

Siehe dazu schon mal dieses Video: VXLAN on YouTube in 4 min