vmware Performance Metriken – CPU.Ready

Veröffentlicht: 27. Mai 2013 in Performance Management, vmware Performance

Kleine Einführung in einige vmware Performance Metriken und was sie bedeuten

Mit diesem Artikel möchte ich eine kleine lose Reihe von Artikeln zu diversen vmware Performance Metriken starten. Sicher ist zu den meisten schon einiges geschrieben worden, doch stelle ich immer wieder fest das vielfach nicht wirklich bekannt ist was eine Metrik aussagt. Ohne diese Kenntniss sind die Messwerte die z.B. der vCenter Server oder esxtop oder vCenter Operations Manager ausgeben wenig Wert. Daher diese kleine Reihe. Gern nehme ich auch Anregungen auf was gefagt ist!

Heute – CPU.Ready

Unter den CPU Metriken einer VM kommt immer wieder die Metrik CPU.Ready auf. Was sagt diese nun aus?

„Percentage of time that the virtual machine was ready, but could not get scheduled to run on the physical CPU. CPU.Ready time is dependent on the number of virtual machines on the host and their CPU loads.“

Auf deutsch: „Prozentualer Zeitanteil einer virtuelle Maschine welche die VM auf physikalische CPU Zuteilung wartet“

Ganz einfach erklärt

Jeder Hypervisor ist gleichzeitig ein geschedultes System! Solange keinerlei Overcommitment vorliegt, kann jede Ressource genutzt werden. Dieses gilt auch für den Zusammenhang zwischen physikalischer CPU [pCPU] und virtueller CPU [vCPU].

Im Falle den (fast normalen) Overcommitment von vCPUs auf einem HOST (mehr vCPUs als in Summe pCPUs – Cores) wird es nun spannend. Was passiert nun? Der vmkernel muß nun die einzelnen Anforderungen der vCPUs bzw. VMs schedulen.

Für 1 vCPU VMs ist das meist recht einfach. Bei SMP bzw. mehr vCPU VMs wird das schon schwerer, denn für eine z.B. 4 vCPU VM muß der vmkernel 4 parallele pCPU Slots finden. Das kann schon mal dauern (siehe „vmware Resource Techniken – CPUs und Multi vCPUs (SMP)„).

CPU.Ready wird an den meisten Stellen entweder in Millisekunden [ms] Wartezeit, oder in % des gesamt zur Verfügung stehen Zeitraums angegeben.

Fazit

Je höher die CPU.Ready Time ist desto schlechter für die VM und somit für die Performance der VM! Wie im genannten Artikel schon beschrieben ist eben hier oft weniger – mehr. (siehe auch hier „Gabes virtual World„)

Hoffentlich demnächst mehr. Welche Metriken sind am interessantesten?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s